Wärmerückgewinnung

Das bekannteste Ziel der Wärmerückgewinnung ist die Minimierung des Primärenergieverbrauchs. Neben einer signifikanten Energiekostenersparnis geht es hier aber auch um ökologische Sinnhaftigkeit und die oft gänzliche Vermeidung von CO2-Emissionen. In Betrieben erfüllt die Wärmerückgewinnung die Aufgabe, entstehende Energieströme nicht einfach in die Umwelt zu entlassen, sondern nachhaltig zu bewahren und zu erneuern. Gerade im Bereich der Kältetechnik ist enormes Potenzial für Wärmerückgewinnung vorhanden, da das ganze Jahr über Wärme durch Kälte produziert wird. Mit unseren Wärmerückgewinnungssystemen ist es möglich, die Wärme, die üblicherweise ungenutzt verloren geht, für die Brauchwassererwärmung oder Gebäudeheizung zu nutzen

 

Die Verflüssigungsenergie wird derzeit üblicherweise mit Wasser oder Luft ohne weitere Nutzung abgeführt. Hier besteht die Möglichkeit relativ einfach Energie auszukoppeln. Die Druckgasleitung nach dem Verdichter wird in einen Wärmetauscher geführt und dabei Wärme entzogen. Diese Energie wird für die Warmwasservorheizung oder zur Temperierung von Niedertemperaturheizflächen verwendet. Auf die Hygienerichtlinien (Legionellen) ist zu achten.

 

Wärmerückgewinnungen sind bei den Kälteanlagen wieder im Trend  und werden vorwiegend zur Warmwasserbereitung verwendet. Dass eine Wärmerückgewinnung nicht nur Abfallenergie nutzbar macht, sondern meist auch die Arbeitsbedingungen für die Kältemaschinen die in Maschinenräumen aufgestellt sind, deutlich verbessert, wird oft übersehen. Die Raumtemperaturen im Bereich der Luftverflüssiger verbessern sich meist deutlich, wenn der Hauptteil der Wärme in das Warmwasser o.ä. abgegeben wird. Und jede Absenkung der Lufttemperatur im Bereich des Verflüssigers um 1°C bedeutet eine Stromersparnis von 1,5 bis 3 %. Das energetische und wirtschaftliche Potenzial für die Wärmerückgewinnung setzt sich daher aus der zurückgewonnenen Energie und dem geringeren Strombedarf aufgrund der verbesserten Umgebungstemperaturen bei dem im Gebäude installierten Luft-Verflüssiger zusammen.